Verfasst von: eltribe | März 18, 2008

Als Deutscher in den USA

Was ja vielleicht den ein oder anderen Leser interessiert ist, wie es einem als Deutschen so in den USA ergeht. Ich kann natuerlich nur von unseren persoenlichen Erfahrungen sprechen und diese beziehen sich eben insbesondere auf Kalifornien bzw. die San Francisco Bay Area.

Ab und zu wird man gefragt, woher man kommt (insbesondere wenn man frisch im Land ist und noch einen deutlichen Akzent hat) und die Reaktion darauf, dass man aus Deutschland kommt ist eigentlich immer freundlich. Haeufig ist es auch so, dass der Gespraechspartner selbst schon einmal in Deutschland war oder Verwandte / Bekannte dort hat. Mit weitergehender Kenntnis haelt es sich dann aber eher in Grenzen. Bonn, die Stadt aus der ich komme, kennen die meisten eher nicht (trotz ehemalige-Hauptstadt-Bonus). Wenn ich sage, dass es in der Naehe von Cologne ist, koennen sie dann schon eher etwas damit anfangen. Bekannter sind dann Berlin, Frankfurt und Heidelberg, eben die Staedte, in denen viele Amerikaner in Deutschland sind.

Negativ ist mir hier jedenfalls noch nichts aufgefallen. Es ist also keineswegs so, dass man irgendwelche Nazi-Sprueche oder so abbekommt. Eine generell offene Einstellung zu Einwanderern liegt natuerlich auch daran, dass einfach ein Grossteil der Menschen selber eingewandert ist und jeder Vorfahren im Ausland hat.

Damit waere zum Topic eigentlich auch schon das Notwendige gesagt, damit der Post nicht zu kurz wird, hier noch ein paar Kleinigkeiten aus unserem Alltag:

– Bei uns im Appartmentkomplex ist jetzt der Pool gereinigt und es waren auch schon die ersten Leute schwimmen. Langsam wirds auch fuer uns Zeit 🙂 Abends beanspruchen ihn aber noch 2 Enten fuer sich.

– Wir haben unsere erste Wasser- / Muell-Rechnung bekommen. Ca. 60$ fuer einen Monat. Nicht gerade billig, aber ich glaube in Deutschland waere es auch nicht weniger.

– Heute war bei meiner Arbeit St. Patricks Day Feier. Sogar mit Bier (Heinecken, importiert aus Holland). Schon ein komisches Gefuehl, auf der Arbeit Bier zu trinken, gerade in den USA, wo Alkohol ja doch noch etwas restriktiver als in Deutschland behandelt wird.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: