Verfasst von: eltribe | August 24, 2006

USA + Politik

Ein Punkt, der mich an den USA sehr stört ist ihre derzeitige Politik. Auch wenn ich nicht alles Schlechte der Welt in der Bush-Regierung suche wie so einige Deutsche gefallen mir einige Sachen gar nicht, insbesondere was die Umwelt-Politik angeht. Insofern hoffe ich, dass 2008 wieder die Demokraten an die Reihe kommen.

Bei Wikipedia habe ich noch ein paar sehr interessante Zahlen gefunden. In San Francisco, meinem bevorzugten Ziel für unsere Auswanderung sah das Ergebnis der letzten Wahl wie folgt aus:

Republikaner
15.2% 54,355

Demokraten
83.0% 296,772

In ganz Kalifornien immerhin noch:

Republikaner
2004 44.36% 5,509,826

Demokraten
54.31% 6,745,485

Und hier noch alle Staaten im Vergleich:

US Wahl 2004

Also, Hoffnung für 2008 besteht 🙂

Werbeanzeigen

Responses

  1. Auch die Republikaner beherrschen Umweltpolitik, es kommt nur darauf an, um wen es sich handelt. Mr. Schwarzenegger, wenngleich in Zusammenarbeit mit den Demokraten, fährt da eine sehr strikte Linie – gegen seine Parteikollegen, gerade jene um den Präsidenten. Kein komplett demokratisch regierter Bundesstaat besitzt eine solche straffe und harte Umweltpolitik wie Kalifornien.

    Nicht zu vergessen, dass der US-Präsident auch so in seiner Partei deutlich an Rückhalt verliert, wenn man den politischen Analysen glauben schenken kann. Oder aber einfach darauf achtet, ob der Rest der Partei wirklich noch geschlossen hinter ihm steht.

    Die Kalifornische Umweltpolitik geht im Übrigen in etlichen Belangen mittlerweile deutlich weiter, als es in Deutschland sich Rot-Grün je gewagt hat. Jedenfalls was Dinge für den Bürger angeht, und nicht jene, mit denen man Industrie und Bürger einfach nur ohne Sinn und Verstand drangsaliert.

    Auf jeden Fall eine sehr interessante Seite, die ich dank des Liedtitels gefunden habe. Zumal es inhaltlich passt, denn nach abgeschlossenem Studium sehen meine Pläne derzeit nach Auswandern aus. Trotz Heimatliebe und politischem Interesse im eigenen Land. Nur geht all das nicht soweit, dass man sich in einem partiell sozialistischen Gefüge der Ausbeuterei der Leistungsträger (Mittelstand, Akademiker) ebenfalls ausquetschen lassen will. Und sich dann noch am liebsten (jedenfalls nach den Wünschen der linken Mehrheit in Staat und Gesellschaft) dafür entschuldigen soll, dass man Leistungsträger ist.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: